27.11.2010

Braunschweig, KJZ Heidberg

Was für ein grandioses Abschlußkonzert. 

Draußen war es arschkalt, und drinnen wurde es richtig heiß. Kein Wunder bei dem Line Up. Den Abend eröffneten die Jungs von „Alarmstufe Riot“. Eine bunte Mischung aus HC/Punk/Metal. Leider kurzfristig ohne Bassisten. Die beiden Gitarristen haben die Lücke mehr als gut ausgefüllt. Viel Glück bei der Suche nach einem fähigen Basser.

Für uns war kurz vor 21:00 Uhr Showtime. Soundcheck haben wir mal wieder ausfallen lassen. Der Mischer hat seine Arbeit auch ohne super gemacht. Vom ersten Song an sorgte ein Knäuel von vielen Leuten für Bewegung vor der Bühne. Es wurde getanzt, gepogt, gehüpft, mitgesungen. All die Zutaten für ein geiles Konzert. „Pippi“ war mal wieder Song des Abends. Am Anfang war das durch die Bank weg junge Publikum noch recht textunsicher, aber mit etwas Pantomime habe ich sie durch den Song geführt. Hat extrem gut geklappt. So gut, dass wir „Pippi“ nochmal als Zugabe spielen mussten. Normalerweise wiederholen wir keine Songs bei einem Gig, aber wenn man so nett gebeten wird, macht man eben mal eine Ausnahme. Dann noch schnell „Ab 18“ hinterher und schon waren unsere 45 Minuten vorbei.

Nachdem wir das KJZ schon richtig aufgeheizt haben, sorgten „Nullbock“ dafür, dass es so blieb. Wie immer eine großartige Show von den Böcken, die wir uns komplett angesehen haben.

„Slobbery Dognose“ haben wir leider verpasst. Für uns war Zeit für die Abfahrt, aber ich bin mir sicher, dass sie das Jugendzentrum richtig gerockt haben.

Vielen Dank an das KJZ Heidberg. Wir kommen gerne im nächsten Jahr wieder. Dank auch an das feierwillige Publikum. Ihr habt gerockt!

Peter P.

Zurück