30.03.2012

Salzgitter, Eissporthalle

Holiday on ice, Stars on ice? STILL TEN DAYS on ice hieß die Devise. Eine völlig neue Erfahrung für uns. Die Stadt Salzgitter veranstaltet alle 4 Wochen eine „Superdisco“ beim Eislauf. Ab und zu mit Livemusik. Dank Birthe sollten wir diesmal die Band sein, die während der Laufzeiten spielt. Passen wir musikalisch rein? Egal, so was erlebt man als Band wahrscheinlich nur einmal. Eine Bühne mitten auf der Eisfläche! U2, Fanta4 und jetzt wir. Eine 360° Bühne. Ok, unsere war nicht rund, aber man konnte drumherum laufen. Klar war sofort, dass kann und wird kein normales Konzert werden. Stehen wir sonst auf der Bühne mehr oder weniger in einer Reihe, gab es gleich die erste Änderung. Jeder sollte in eine andere Richtung blicken. Andreas wurde genau mittig auf der Bühne platziert. Die zweite Änderung gab es während der Show. Die Band ist auf der Bühne, doch wo ist Peter? Er ließ es sich natürlich nicht nehmen während der Show selbst Schlittschuh zu laufen. Herrlich die Blicke der Eisläufer als er singend an ihnen vorbei fuhr. Immer wieder wechselte er von der Bühne auf die Eisfläche. Ein Spaß für alle. Interessant war natürlich die Zuschauerresonanz für uns. Wir waren nicht der Hauptact, sondern nur Beiwerk. Aber ein sehr gutes. Jubelarien und Pogotänze konnten wir nicht erwarten. Nach 45 Minuten war leider wieder alles vorbei. Jetzt war Zeit für STILL TEN DAYS on ice, Part II. Die ganze Band drehte die eine oder andere Runde auf dem Eis.

 

Fazit des Abends: Wir können alle Schlittschuh laufen.

 

Vielen Dank an die Stadt Salzgitter speziell Birthe, und an alle Anwesenden

Zurück