30.01.2009

Braunschweig, Schuntille

Konzerbericht

Hammer, einfach nur Hammer.

Der einzige Unterschied zu den letzten Gigs in der Schuntille war die Tatsache, dass wir nicht auf der großen Bühne, sondern in der Kneipe gespielt haben. Ein "Clubgig" sozusagen, ganz Intim, zum anfassen.

Den Abend eröffneten mit ihrem Debüt-Gig "RoofSurfer". Momentan noch ein Trio, aber wie wir alle gelernt haben, steht der zweite Gitarrist schon in den Startlöchern. Musikalisch kann man "RoofSurfer" mit STD vergleichen. Geil also.

Danach folgte ein souveräner Gig von "Lockerdrehn". Eine bunte Mischung aus Rock, Ska und ein paar anderen Zutaten. Genau das richtige um das Publikum für STD aufzuheizen. Auftrag erfüllt.

Gegen 23:30 hieß es für uns: Showtime.

Von dem ersten Akkord an wurde uns allen klar wie sich der heutige Abend entwickeln wird. Wir waren bereit alles zu geben, das Publikum auch. Trotz der kleinen Bühne gab es unsere gewohnt dynamische Show. Man kann ja auch prima mangelnde Fläche mit Ausflügen ins Publikum ausgleichen.

Der Höhepunkt des Abends war der Gastauftritt von Lara. Eine Woche zuvor kennen gelernt, und innerhalb von 60 Sekunden alles klar gemacht. Lara sollte von "4 Non Blondes" "What`s up" singen. Und das tat sie. Und wie! Richtig geil. Die Menge forderte noch eine Zugabe, aber leider haben wir in der einen Woche weder mit ihr geprobt, noch uns auf einen weiteren Song geeinigt. Vielleicht beim nächsten Mal.

Danach gab es noch 3 Songs von uns, und dann war leider auch schon wieder Schluss. Viel zu schnell verging mal wieder die Zeit in unserem "Wohnzimmer".

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal.

1000 Dank an die vielen helfenden Schunteraner/innen, an "RoofSurfer", an "Lockerdrehn", an Lara und natürlich an alle Anwesenden, die uns einen weiteren unvergesslichen Abend inkl. Kniebeugen bereitet haben.

Danke.

Peter

Zurück