28.05.2011

Wittingen, Rock Cafe

Einfach nur sprachlos...

 

 

Mit unterschiedlichen Gefühlen fuhren wir Richtung Wittingen los. Was wird uns bei unserem ersten Gig im „Rock Cafe“ erwarten? Sind die Menschen neugierig genug um uns Live zu erleben, oder spielen wir vor leerem Haus? Dazu kam noch, dass in der Umgebung 2 weitere Veranstaltungen die Leute lockten. Nicht gerade die besten Voraussetzungen. Egal. Ab 20:00 Uhr trudelten die ersten Gäste rein. In Absprache mit Rosi und Klaus(die Inhaber des Rock Cafes“) fingen „Smoked Sausage“ erst um 21:00 Uhr an, legten dann aber los wie die Feuerwehr. Knapp 60 Minuten feinsten Stonerrock. Um 22:10 Uhr hieß es dann für uns Showtime. Ohne Anlaufschwierigkeiten hatten wir das „Rock Cafe“ vom ersten Song an im Griff.Es wurde getanzt, gepogt, gesungen, gejubelt...Nach ca. ¾ des Konzertes habe ich langsam das Ende des Gigs angekündigt. Von da an gab es nach jedem weiteren Song Zugabe-Rufe. Hammer. Das gut gefüllte „Rock Cafe“ wollte mehr. Mit einer spontanen Geldsammlung wollten sie sich mehr Songs „erkaufen“. Ist ihnen gelungen. Wir ließen uns sogar zu einem spontanen „Jailhouse Rock“ Cover hinreißen. Nach 1,5 Stunden gingen uns dann langsam die Songs aus. Konnte doch niemand ahnen das Wittingen nimmer satt ist. Da wir keine Songs bei einem Konzert wiederholen verließen wir die Bühne mit dem Versprechen im März 2012 wiederzukommen und dann mindestens 2 Stunden zu spielen.

 

Was wir an diesem Abend erleben durften kann nicht in Worte gefasst werden. Soll doch Barcelona an diesem Abend Champions League Sieger geworden sein, Wittingen und das Rock Cafe war einfach nur Weltklasse!

 

Wir verbeugen uns tief vor Rosi und Klaus, Smoked Sausage aus Berlin für den geilen Support, und allen Anwesenden für einen gigantischen, grandiosen, einmaligen, nie-vergessenen...(mir gehen die Superlative aus) Abend.

 

Peter P.

 

ps. Wir sehen uns März 2012 wieder.

Zurück